Pulled Jackfrucht BBQ

Pulled Pork kennt ja jeder BBQ-Fan, aber das gleiche kann man auch aus einer Frucht machen was gerade in Australien voll der Renner ist. Gemeint ist die Jackfrucht, auch Jakobsfrucht genannt. Diese gehört zur Gruppe der Maulbeergewächse und wird bis zu 15 kg schwer. In Südostasien und pazifischen Raum wird diese wahlweise im reifen Zustand für Süßspeisen verwendet, oder im „grünen Zustand“ für Hauptgerichte. Aber auch in Afrika findet man sie häufig auf der Speisekarte. Im Asiamarkt ist diese als „Green Jackfruit“ in 565g Dosen erhältlich und kostet rund 2 Euro. Da die Frucht an sich relativ wenig Kalorien hat kann man hier ordentlich zuschlagen – BBQ und Diät müssen sich also nicht gegenseitig ausschließen…

Hier das Rezept als PDF zum, ausdrucken: Klick

Zutaten für 2-3 Personen

2 Dosen „young green Jackfruit in brine“ / steht meistens so auf der Dose
1 EL brauner Zucker (Rohrzucker)
1 TL geräuchertes Paprikapulver (scharf oder süß)
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Meersalz
Chiliflocken nach Belieben
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
ca. 250 ml BBQ-Sauce nach Wahl / am besten natürlich selbst gemacht
Erdnussöl zum braten

Zubreitung

Jackfrucht abgießen und abspülen. Die Gewürze vermischen und gut mit der Frucht vermengen bis alles überzogen ist. Das ganze so rund 30 Minuten marinieren.

pulled jackfruit003

Auf einer Grillplatte oder in einer Pfanne etwas Erdnussöl erhitzen und die Jakobsfrucht von beiden Seiten scharf anbraten, das darf ruhig krustig werden. Danach die Hitze reduzieren und die BBQ-Sauce unterheben. Das ganze ca. 5 -10 Minuten köcheln lassen bis die Frucht weich ist. Das merkt man daran ob sie sich gut zerrupfen lässt.

Mit einer oder zwei Gabeln die Stücke auseinander zupfen – ja das sieht jetzt wirklich aus wie Pulled Pork…

pulled jackfruit004

Finish

Was soll man da schon groß schreiben wir sind doch hier alle BBQ – Liebhaber: Als Burger in einem ordentlichen Brötchen mit Beiwerk oder als Hauptgang mit Beilagen.
Jeder so wie er mag – süchtig macht es auf jeden Fall. Zumindest lässt sich so auch manche Frau davon überzeugen 😉

3 Gedanken zu „Pulled Jackfrucht BBQ“

Schreibe einen Kommentar zu Niclas Stöhr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.